Berlin (dpa) – Die Musicalkomödie «Wonka» mit Hollywood-Superstar Timothée Chalamet in der Hauptrolle hat an den nordamerikanischen Kinokassen innerhalb von zwei Wochen mehr als 100 Millionen US-Dollar eingespielt. Wie die Branchenblätter «The Hollywood Reporter» und «Variety» berichteten, beliefen sich die Ticketverkäufe bis Mittwoch auf 102,5 Millionen Dollar. Weltweit spielte der Film laut «Variety» 270 Millionen Dollar ein. Den Angaben des Branchenblatts «Deadline» zufolge ist der Film der 24., der in diesem Jahr die 100-Millionen-Marke in Nordamerika geknackt hat. Der Film kam dort am 15. Dezember in die Kinos.

Die Musicalkomödie von «Paddington»-Regisseur Paul King spielt rund 25 Jahre vor den Ereignissen von «Charlie und die Schokoladenfabrik» und ist als Prequel zum Film von 1971 konzipiert, der unter dem Titel «Willy Wonka und die Schokoladenfabrik» in die Kinos kam. Der junge, gutmütige Wonka (Chalamet) hat den Traum, Menschen mit seinen selbst gemachten Süßwaren glücklich zu machen. Seine Versuche, einen eigenen Laden zu eröffnen, werden aber durch drei etablierte Schokoladenfabrikanten sabotiert, die zu fiesen Mitteln greifen.