Los Angeles (dpa) – US-Sängerin Jennifer Lopez (54) nimmt sich im Musikvideo zu ihrem neuen Lied «Can’t get enough» mit Blick auf ihre früheren Ehen selbst aufs Korn. Der am Mittwoch veröffentlichte Clip zeigt Lopez als Braut bei einer Hochzeit. Die Männer wechseln im Laufe des Clips, während die Hochzeitsgäste Wetten über die Dauer der Ehen abschließen. Als sie ihren Blumenstrauß in die Menge wirft, sagt jemand: «Nicht auffangen, er ist verflucht.»

Die Musikerin und Hollywood-Schauspielerin, die bereits viermal verheiratet war, hatte am Wochenende dem US-Magazin «Variety» erklärt, dass ihr neues Video «definitiv eine Art Meta-Story» sei, «über die Reise, die es braucht, um von einem gebrochenen Herzen zurück zur Liebe zu gelangen». «Ich bin so etwas wie ein Experte, könnte man sagen, auf eine echte Art und Weise. Nicht so sehr für die Ehe, aber für Hochzeiten.»

Lopez hatte im Sommer 2022 den Schauspieler Ben Affleck geheiratet, mit dem sie rund 20 Jahre zuvor schon einmal verlobt gewesen war. Davor war sie zwischen 1997 und 1998 mit dem Kellner Ojani Noa, von 2001 bis 2003 mit dem Tänzer Cris Judd und ab 2004 zehn Jahre lang mit dem Sänger Marc Anthony verheiratet, mit dem sie Zwillinge hat.

«Can’t get enough» ist die erste Single von Lopez‘ neuem Album «This is Me … Now», das am 16. Februar erscheinen soll.