Baden-Baden (dpa) – Derzeit Platz eins in Deutschland, wird Mariah Careys saisonaler Song «All I Want For Christmas Is You» bald wieder aus den Charts verschwinden. Wenn er Ende 2024 wieder in den deutschen Charts an die Spitze stürmen sollte, könnte er zum erfolgreichsten Nummer-eins-Hit Deutschlands werden und den Rekord von «Komet» von Udo Lindenberg und Apache 207 brechen.

Der Song von Lindenberg und Rapper Apache zählte 2023, in seinem ersten Jahr, insgesamt 21 Wochen auf Platz eins. Mariah Carey hat bislang 17 Wochen auf der Eins gesammelt, vier davon allein im zurückliegenden Jahr. Dabei ist der Weihnachtshit schon Ende 1994 erschienen, wird dieses Jahr also 30 Jahre alt.

Wenn sie 2024 wieder vier Wochen an die Spitze kommt oder gar fünf, stellt sie den Rekord von «Komet» ein – mindestens. Erst seit 2019 schafft es Carey jedes Jahr aufs Neue ein paar Wochen um Weihnachten herum auf den ersten Platz in den Offiziellen Deutschen Charts von GfK Entertainment.

Apache 207 hat nicht mehr den längstplatzierten Charts-Hit

Apropos wiederkehrende Weihnachtshits: Viele Jahre war «Last Christmas» von Wham! der am längsten in den deutschen Single-Charts platzierte Titel. Vergangenes Jahr zog dann der Song «Roller» des Ludwigshafener Rappers Apache 207 an George Michaels Ohrwurm vorbei. Inzwischen ist aber auch Apache nicht mehr der Rekordhalter.

Der britische Singer-Songwriter Tom Odell hat Apache 207 Anfang Dezember überholt. Sein Liebeslied «Another Love» ist aus dem Jahr 2013. In den vergangenen Jahren wurde es zum Beispiel durch Tiktok wieder populär. Es entwickelte sich zu einem Solidaritätslied für die Ukraine und den Iran.

Odells «Another Love» kommt derzeit auf 202 Wochen, Apaches 2019 veröffentlichter Song «Roller» auf 199. Der 1984 erschienene Weihnachtspopsong «Last Christmas» kann 169 Wochen vorweisen.

Wie Careys «All I Want For Christmas Is You» platziert sich «Last Christmas» jedes Jahr einige Wochen in der Weihnachtszeit in den Charts.