Berlin (dpa) – Das aktuelle Kalenderblatt für den 31. Dezember 2023:

52. Kalenderwoche, 365. Tag des Jahres

Letzter Tag des Jahres

Sternzeichen: Steinbock

Namenstag: Katharina, Melanie, Silvester

HISTORISCHE DATEN

2022 – Die Deutsche Post stellt ihren Telegramm-Service ein. Im 19. Jahrhundert erfunden, war das Telegramm bis weit ins 20. Jahrhundert hinein eine der schnellsten Möglichkeiten, wichtige Informationen zu übermitteln.

1998 – Einen Tag vor Beginn der Europäischen Währungsunion legen die EU-Finanzminister die Umrechnungskurse des Euro zu den Währungen der elf Euro-Länder fest.

1998 – Mit dem Spruch «This is Norddeich Radio, good-bye for ever – over – out» verabschiedet sich um Mitternacht die letzte deutsche Küstenfunkstelle.

1993 – Die Kaligrube im thüringischen Bischofferode wird nach fast einjährigem Arbeitskampf geschlossen.

1983 – In Bremen schließt das Werk Gröpelingen der Werft AG «Weser» für immer seine Pforten. Rund 2000 Beschäftigte verlieren ihren Arbeitsplatz.

1968 – Das russische Überschallverkehrsflugzeug Tu-144 startet zu seinem Erstflug und kommt damit der britisch-französischen Concorde zuvor.

1945 – In Frankfurt am Main übergibt die US-Militärregierung die gesamte Zivilverwaltung der US-Zone auf den unteren Instanzen den deutschen Behörden.

1896 – In Manaus, einer Stadt mitten im brasilianischen Urwald, wird das imposante Opernhaus Teatro Amazonas eröffnet. Dank des Kautschukbooms im 19. Jahrhundert zählte Manaus damals zu den reichsten Städten der Welt.

192 – Die Ermordung des despotisch regierenden Kaisers Commodus löst in Rom eine Staatskrise aus.

GEBURTSTAGE

1948 – Donna Summer, US-amerikanische Popsängerin («Love To Love You Baby», «I Feel Love», «Hot Stuff»), gest. 2012

1943 – Ben Kingsley (80), britischer Schauspieler (Oscar als bester Hauptdarsteller in «Gandhi», «Schindlers Liste»)

1943 – John Denver, US-amerikanischer Country-Sänger («Take Me Home, Country Roads», «Leaving on a Jet Plane»), gest. 1997

1943 – Wolfgang Gerhardt (80), deutscher Politiker, Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion 1998-2006. FDP-Bundesvorsitzender 1995-2001

1908 – Simon Wiesenthal, österreichisch-israelischer Architekt, Autor und «Nazijäger», überlebte mehrere Konzentrationslager und widmete sein Leben der Suche und Verfolgung von untergetauchten Nazi-Verbrechern, Gründer des Dokumentationszentrums des Bundes Jüdischer Verfolgter des Naziregimes in Wien, gest. 2005

TODESTAGE

2022 – Papst Benedikt XVI., emeritierter Papst, Erzbischof von München und Freising 1977-1982, Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation 1981-2005, Dekan des Kardinalskollegiums 2002-2005, Papst 2005-2013, geb. 1927

2013 – Irina Korschunow, deutsche Journalistin und Schriftstellerin (Romane «Der Eulenruf», «Malenka»), geb. 1925