Berlin (dpa) – Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. November 2023:

48. Kalenderwoche, 334. Tag des Jahres

Noch 31 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Andreas, Folkhard, Gerwald

HISTORISCHE DATEN

2021 – Der Bund durfte über die sogenannte Corona-Notbremse Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen verhängen, entscheidet das Bundesverfassungsgericht. Es billigt zugleich nachträglich die Schulschließungen in der dritten Welle.

2018 – US-Präsident Donald Trump, sein mexikanischer Amtskollege Enrique Peña Nieto und Kanadas Premierminister Justin Trudeau unterzeichnen das Nachfolgeabkommen für den nordamerikanischen Freihandelspakt Nafta. Das neue Abkommen USMCA tritt am 1. Juli 2020 in Kraft.

2011 – Genau 535 Tage nach den Parlamentswahlen in Belgien einigen sich flämische und wallonische Sozialisten, Christdemokraten und Liberale im Grundsatz auf eine Regierung.

2001 – Eine Mordserie in den USA wird mit der Verhaftung des «Green River Killers» aufgeklärt: Er soll in Seattle/Washington in den 80er-Jahren 49 Frauen getötet haben.

1988 – Die «Verordnung über Reisen von Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik nach dem Ausland» wird vom Ministerrat beschlossen. Sie bietet Erleichterungen und tritt am 1. Januar 1989 in Kraft.

1978 – Die in London herausgegebene «Times», eine der traditionsreichsten Tageszeitungen der Welt, stellt wegen eines Streits zwischen Management und Gewerkschaften nach 193 Jahren ihr Erscheinen vorübergehend ein. Im November 1979 wird der Betrieb wieder aufgenommen.

1975 – Der Jazz-Pianist Keith Jarrett veröffentlicht «The Köln Concert», bis heute mit mehr als 3,5 Millionen verkauften Kopien das erfolgreichste Soloalbum der Jazz-Geschichte.

1973 – Die UN-Vollversammlung ächtet das Apartheidsystem und verurteilt die Staaten, die Südafrikas rassistisches Regime unterstützen.

1948 – Die SED erklärt den Magistrat Groß-Berlins für abgesetzt und beruft Friedrich Ebert, den Sohn des ehemaligen Reichspräsidenten, zum Oberbürgermeister im Ostteil. Der legale bisherige Magistrat weicht am Tag darauf nach West-Berlin aus.

GEBURTSTAGE

1990 – Magnus Carlsen (33), norwegischer Schachspieler, Weltmeister 2013-2023

1978 – Gael García Bernal (45), mexikanischer Filmschauspieler («Die Reise des jungen Che», «Und dann der Regen»)

1953 – June Pointer, amerikanische Sängerin, jüngste der «Pointer Sisters», (Hit «I’m So Exited»), gest. 2006

1943 – Terrence Malick (80), amerikanischer Regisseur («Tage des Himmels», «Der schmale Grat»)

1508 – Andrea Palladio, italienischer Baumeister der Renaissance, gilt als einer der einflussreichsten italienischen Architekten, gest. 1580

TODESTAGE

2018 – Dagobert Lindlau, deutscher Journalist (Fernseh-Magazine «Report», «Weltspiegel», Buch «Der Mob – Recherchen zum Organisierten Verbrechen»), geb. 1930

2018 – George Bush, US-amerikanischer Politiker, 41. Präsident 1989-1993, geb. 1924