Berlin/München (dpa) – Der mit Netflix-Serien weltbekannt gewordene Schauspieler Louis Hofmann («Alles Licht, das wir nicht sehen») gehört für die deutsche Ausgabe des Stil-Magazins «GQ» zu den Männern des Jahres. Der 26-Jährige erhalte den Award als «Actor of the Year», teilte das in München erscheinende Magazin mit. «Seit seinem internationalen Durchbruch mit der Serie „Dark“ zählt Hofmann auch im Ausland zu den gefragtesten deutschen Schauspielern seiner Generation.» Die «GQ»-Awards finden am 30. November als Dinnergala in Berlin statt.

Der in Bergisch-Gladbach geborene und in Berlin lebende Hofmann selbst sagte dem Magazin in einem Interview, er habe den Hang «zu so leidenden und gequälten Figuren», wolle das aber nicht nur machen. Er freue sich auf neue Herausforderungen: «Viele meiner Figuren werden immer noch eine gewisse Sensibilität von mir mitbekommen, aber ich freue mich definitiv auf die Zeit, in der ich nicht nur der leidende junge Mann sein werde.»

Neben Hofmann wurde diese Woche als eine weitere Preisträgerin des «GQ»-Abends schon die Performance-Künstlerin Marina Abramović verraten. Das Magazin «GQ» hat international viele Ausgaben, darunter in den USA, Großbritannien, Mexiko und China. In Deutschland werden die «Männer des Jahres» schon zum 25. Mal geehrt.